Ein weiterer aufregender Tag liegt hinter dem Ferienlager der St. Walburga Gemeinde Werl. Am Freitagabend folge eine erste Überraschung für die Teilnehmer der Ferienfreizeit. Das Leiterteam hatte für jedes Kind ein giftgrünes Lager-Tshirt erstellen lassen, welche natürlich sofort bei einem ersten Gruppenfoto eingeweiht werden mussten.

Nachdem der erste Tag am Freitag mit dem Spiel „Auf den Tisch des Hauses“ und einer gemeinsamen Abendrunde abgeschlossen wurde, konnte der zweite Tag beginnen. Auch am Samstag durfte natürlich eine Wanderung zum Strand nicht fehlen. Viele Kinder trotzten dem doch sehr bewölkten Wetter und wagten mit Ihren Leitern einen Sprung in die kühle holländischen Nordsee. Bei vielen Wellen konnten sich so alle Teilnehmer der Ferienfreizeit ordentlich austoben.

Etwas ruhiger ging es dann am Nachmittag zu: Es folgten Spiele in Kleingruppen, um sich gegenseitig etwas besser kennen zu lernen. Hierfür hatten sich die Gruppenleiter einige lustige Spiele ausgedacht.

Das Abendprogramm stellte anschließend eine Herausforderung nicht nur für die Kinder und Jugendlichen dar, sondern auch für das gesamte Leiterteam: Bei dem Spiel „Schlag den Betreuer“ hatten sich Freizeitkinder und Leiter in mehreren Spielen zu messen.

Auch das Küchenteam hatte wieder beste Arbeit geleistet und die Kinder den Tag über mit vielen Leckereien verwöhnt. Ein bunt gemischtes Frühstücksbuffet mit viel Obst, verschiedenen Brotsorten und Aufschnitt am Morgen, Grillfleisch und Salate am Mittag, Kuchen am Nachmittag und Abendbrot am Abend sorgten für viele strahlende Gesichter.

Viele Grüße, Alex

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*