Letzter Zeitungsbericht vom 14. August 2010

Die Ferienfreizeit St. Walburga Werl ist am gestrigen Freitag wieder gut in Werl angekommen. 14 schöne und aufregende Tage liegen hinter ihnen. Am Donnerstagabend wurde zum Abschied noch einmal gefeiert. Das Leiterteam hatte eine Party vorbereitet und hat sich mit einigen kleinen Spielen mit ihrem Programm verabschiedet. Anschließend war eine lange Nacht angesagt, die Kinder wurden nicht wie gewohnt um 22.30 Uhr zu Bett geschickt, sondern sie durften länger aufbleiben und tanzen, so lange es ihnen lieb war. Am gestrigen Freitag musste dennoch in aller Frühe aufgestanden werden. Die Koffer waren zu packen und ein Lunchpaket musste geschmiert werden. Schließlich ging um 10.30 Uhr die Fähre Richtung Holwerd. Am Fähranleger hieß es dann noch einmal tief durchatmen und Abschied nehmen von der Insel Ameland. Nicht nur den Leitern haben die vergangenen 14 Tage viel Spaß und Freude bereitet, auch bei den Kindern ist das Programm sehr gut angekommen.
Die Ferienfreizeit 2010 ist beendet, nun starten bereits wieder die Vorbereitungen für das kommende Jahr. Nun ist das Team der Ferienfreizeit St. Walburga jedoch erstmal auf der Suche nach einem Raum (Garage oder Ähnliches) zur Miete oder kostenfrei, der trocken und abschließbar ist, wo die Materialien gelagert werden können. Das gesamte Material ist im vergangenen Jahr erneut um Einiges gewachsen.  Und auch in diesem Jahr werden wieder einige Anschaffungen getätigt. Wer eine Möglichkeit hat, der Ferienfreizeit zu helfen, kann sich unter der Emailadresse ameland@pfarrjugend-werl.de oder unter 0163 4909 175 melden.
Eine Unterkunft für die Ferienfreizeit im kommenden Jahr wurde bereits vor Ort wieder gebucht. Die Ferienfreizeit St. Walburga auf Ameland findet vom 06.08.2011 bis 18.08.2011 statt. Es geht wieder zurück nach Buren, zur Familie Beekema in die Unterkunft, in der heute auch das Wickeder Lager der Caritas ihre Ferienfreizeit beenden wird. Ein Anmeldetermin wird wieder Ende September stattfinden. Am Pfarrfestsamstag, 04. September, der Propsteigemeinde wird das Team der Ferienfreizeit den Anmeldetermin bekannt geben und weitere Informationen bereit halten. Zudem wird an Stellwänden ein Rückblick auf die 14 Tage Ferienfreizeit 2010 auf Ameland gehalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*