LKW und Bulli – Themen, die es jedes Jahr gibt

LKW und Bulli. Themen die Alex und mir in jedem Jahr Kopfzerbrechen bereiten. Diese Fahrzeuge werden von uns benötigt, und zumindest der LKW ist sehr schwer zu ersetzen. Vllt. denken sie sich jetzt, wofür zum Geier benötigen die einen LKW? Reicht ein Bulli oder Sprinter für den Materialtransport nicht vollkommen aus? Nein 🙂 Aber ich denke, ein schlichtes nein wird sie nicht zufrieden stellen.

Die Zuladung bei diesen Fahrzeugen ist viel zu gering. Um das Ganze mit eine paar Zahlen zu belegen.

Wir benötigen ca. 600 x 1,5l Flaschen Wasser = 900kg. Damit ist dann je nach Bulli schon die maximale Zuladung erreicht. Aber selbst wenn noch 500kg frei wären, würde dieses bei weitem nicht reichen. Wir müssen, so weit es kühltechnisch/haltbarkeit möglich ist, alle Lebensmittel mitbringen, die wir benötigen. Der „Inselzuschlag“ im Supermarkt auf Ameland ist sehr hoch. Bei Familienurlauben merkt man die Preise zwar auch, aber nicht so extrem wie wir. Auch dazu das Wasserbeispiel.

In Werl kostet die Flasche ca. 0,19€, auf Ameland ca. 1€ (Nein, kein Scherz) = 81 cent Differenz. Wenn wir das Wasser vor Ort kaufen, würden uns alleine dafür Mehrkosten in Höhe von 486€ entstehen.

Ein weiteres Problem ergibt sich auch aus dem Volumen mancher Gegenstände, die wir mitnehmen müssen. Z.B. Ein großer Grill, es müssen ca. 75 Personen zeitnah versorgt werden, wir wollen ja nicht drei Stunden zu Mittag essen. Selbiges gilt auch für weitere Küchengeräte. Ein großer Kühlschrank und evtl. eine Kühltruhe um die Kühlkapazitäten der Küche zu erhöhen. Wir fahren im Hochsommer nach Ameland. Wir nehmen ca. 25 Kisten mit Gemüse mit, plus Kisten mit Obst. Wenn ich an dieser Stelle nur die Geräte und Spiele aufliste, die wir mitnehmen, komme ich ohne groß nachzudenken auf 2 DIN A4 Seiten. Wohlgemerkt, komplett ohne Lebensmittel und Getränke für 75 Personen für 12 Tage.

Sie sehen, es kommt eines zum anderen. Und eines ist sicher, man benötigt immer mehr als man im ersten Moment denkt. Unsere Packliste wächst 350 Tage im Jahr, und 14 Tage wird sie gesammelt und eingepackt um dann in die Fahrzeuge verladen zu werden.

Daher würden wir uns sehr freuen, wenn wir über Kontakte einen LKW für den Materialtransport zur Verfügung gestellt bekommen würden. Ein erfahrener LKW-Fahrer hat sich bereits bei uns gemeldet. Den LKW benötigen wir vom Freitag 05. August nachmittags bis Samstag den06. August abends oder Sonntag den 07. August mittags.  Die Rückfahrt hängt davon ab, wie lange wir den LKW bekommen können in Kombination mit Ruhezeiten und Fährzeiten. Der LKW fährt auf jeden Fall am Samstagmorgen um 07:30 mit der ersten Fähre, damit die Kochfrauen ausreichend Zeit haben um sich in der Küche einzurichten und die Vorräte zu verpacken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*