Shoppen!

Shoppen!“ Neudeutsch für einkaufen, jedoch reicht ein englisches Wort nicht aus, mich fürs einkaufen zu begeistern. Es sei denn, ich ziehe mit ein paar Amelandleitern los, um einen Lebensmittelmarkt leer zu kaufen.

Letzte Woche war ich mit drei fleißigen Helfern einkaufen und wir haben für ein kleines „P“, wie Panik, in den Augen der Mitarbeiter gesorgt. 🙂 Manche Regale haben wir halb geleert, einige auch ganz. Ein Erlebnis war auch das Bezahlen! Wir waren sieben mal mit vier Einkaufswagen an der Kasse und das Wasser haben wir gleich palettenweise mitgenommen. An dieser Stelle möchte ich die freundlichen Mitarbeiterinnen von Penny grüßen.

Nur das Ausladen des Wagens war nicht so schön. Alleine an Wasser haben wir eine halbe Tonne in unser Lager geräumt. Zum Glück sind beim LKW Beladen nicht nur vier, sondern alle Leiter dabei.

Liebe Grüße
Jan

Happy End – Unser Einkaufsmotto und ein trockener, perforierter Insider 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*