Wattwanderung

Hallo!

Heute Morgen hieß es erst einmal Abschied nehmen von Diakon Torsten Roland, der uns die vergangenen Tage mit viel Freude und Engagement begleitet hat. Alle Kinder ließen es sich natürlich nicht nehmen „ihren“ Diakon zu verabschieden.

Heute Nachmittag haben wir eine Wattwanderung unternommen. Die erste Hälfte der Gruppe ist nach dem Mittagessen zum Ballumer Watt aufgebrochen, um dort Harmen Wijnberg zu treffen, der uns bereits in den vergangenen zwei Jahren durch das Watt geführt hatten. Leider wurden wir bei der Wattwanderung nicht nur von unten an den Füßen nass, sondern auch von oben kam sehr viel Regen.

Im Watt berichtete der Wattführer über viele Besonderheiten der Tierwelt, der Vegetation und der
Anziehungskraft des Meeres. Einige „mutige“ Kinder ließen es sich auch nicht nehmen,
einen Wattwurm oder eine frische Herzmuschel zu probieren. Besonders interessant
waren für die Teilnehmer auch die präparierten Vogelköpfe, verschiedene Sorten
Muscheln und einen präparierten Hai, die er mit sich mitführte und im Watt gefunden
habe. Auch brachte er den Werlern ein Stück Ameländer Geschichte lebendig näher,
vor allem über die Fischerei, die für die Menschen früher auf Ameland besonders
wichtig war.

Heute Abend spielen wir „Extreme Activity“. In vielen kleinen Spielen müssen die Kinder und Jugendliche gewisse Aufgaben erledigen. Unter anderem müssen Bilder kopfüber und hängend gezeichnet werden, Lieder sind zu gurgeln und von den anderen Teammitgliedern zu erraten,
und noch viele weitere Spiele warten auf alle Kinder…

Viele Grüße

Alex

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*