Nachts auf Ameland Teil 2

Heute heißt es Abschied nehmen von der Insel Ameland. 13 tolle Tage haben die Teilnehmer der Ferienfreizeit St. Walburga Werl auf der niederländischen Insel verbracht. Im Ort Buren wurde heute ihr Lager in der Gruppenunterkunft „De Westhoek“ abgebaut. Gegen 17.30 Uhr wird die Werler Gruppe am Marktplatz wieder eintreffen.
Am vergangenen Mittwochmorgen konnte das Ferienlager St. Walburga Werl noch einmal bei strahlendem Sonnenschein einen schönen Vormittag am Strand verbringen. Ein Bad in der Nordsee und Strandspiele standen auf dem Programm. Auch auf die sonst übliche Mittagspause wurde auf Grund des guten Wetters verzichtet. Nachmittags mussten erst einmal die Koffer gepackt und die Zimmer geputzt werden. Das Leiterteam hatte Kisten zu verpacken und das gesamte restliche Material war auf dem LKW zu verladen.
Anschließend gab es vor dem Abendprogramm Zeit zur freien Verfügung. Diese wurde von vielen Kindern und Jugendlichen dazu genutzt, alle Teilnehmer auf ihren Ferienfreizeit-Tshirts unterschreiben zu lassen. Ein „bunter Abend“ war der letzte Programmpunkt des Tages. Hierfür hatten sich auch die Kinder des Lagers einige Spiele ausgedacht und den Abend mit eigenen Ideen gestaltet.
Die vergangenen 13 Tage auf Ameland waren geprägt von schönen Momenten und einem ausgeglichenen Programm für Teilnehmer und Leiter der Ferien-freizeit der Pfarrgemeinde St. Walburga Werl. Zu den Highlights des Ferienlagers auf Ameland zählen die Treckerfahrt und das Lagerfeuer am Strand, das Leitersuchspiel in Nes, der Casinoabend und viele weitere Programmpunkte.
Ein großes Team mit insgesamt 16 Leitern, 2 „Kochmütter“ und viele weitere Helfer im Hintergrund sowie Sponsoren haben zum Gelingen der Ferienfreizeit beigetragen. Allen Beteiligten der Ferienfreizeit St. Walburga 2011 gilt der be-sondere Dank der Lagerleitung. Dabei sind sich alle einig: Im Jahr 2012 soll es wieder auf die Insel nach Ameland gehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*