Abendbrot im Abendrot

Hallo!

Heute kommt der erste (und letzte) Blogeintrag des Tages etwas verspätet. In der Gruppenunterkunft herrscht schon angenehme Stille; die meisten sind bereits nach diesem anstrengenden Tag am Schlafen. Heute Vormittag haben wir mit einem Lager aus Gelsenkirchen-Buer ein Völkerballturnier veranstaltet. Unsere Teams waren bereits so fit, dass es nicht lange dauerte, um die ersten Siege einzuspielen. Heute Nachmittag ging es dann endlich auf Kutterfahrt. Zwar versteckte sich die Sonne nach einer gewissen Zeit hinter den Wolken; vom Regen blieben wir allerdings verschont. Unser Küchenteam hatte leckere Wraps vorbereitet. Ab, unser Vermieter und Kutterfahrer, hat uns dann beim Fischen noch zahlreiche Informationen zu den Lebewesens der Nordsee gegeben. Vor dem westlichsten Teil der Insel hatten wir die Gelegenheit, zahlreichen Robben beim Baden zuzusehen. 

Morgen früh veranstalten wir unser 4. Ameländer Schützenfest. Am Vormittag starten wir mit dem Abholen unseres noch amtierenden Königs Alex I.. Anschließend startet ein buntes Jahrmarkttreiben auf der Wiese unserer Gruppenunterkunft, bevor gegen Mittag ein neuer König ermittelt wird. Auch der Besuch einer (Schützen-)messe steht am späten Nachmittag auf dem Programm, bevor wir am Abend unser Bergfest feiern. Die erste Woche auf Ameland verging gefühlt wie im Fluge. Wir freuen uns nun noch auf viele weitere tolle Tage auf der Insel.

Hier noch ein paar Bilder zum Tage: