Relaxen im Lager de Boere Zwaluw

Der gestrige Tag wurde nach einem actionreichen Morgen im Wald sehr ruhig und entspannt. Am Nachmittag brauchten alle mal eine Pause und die Kids kamen mit Handtüchern, Decken und Kissen auf die Wiese, um sich in die Sonne zu legen und bei einer Traumreise mitzumachen. So entwickelt sich die anfängliche Mittagspause doch zu einem ganzen Programmpunkt und da wir ja flexibel sind, haben wir entschieden, dass die paar Stunden uns allen gut tun. Wir sind ja schließlich hier, um Urlaub zu machen und eben das zu tun, worauf wir alle Lust haben!

Eigentlich wollten wir heute mit schönen Strandridden Bildern glänzen. Jedoch hat sich auch da das Programm spontan geändert.

Dick eingepackt, ging es mit allen 66 Kids zum Strand und wir warteten auf den Trecker. 19:10 Uhr und noch kein Trecker mit Anhänger in Sicht… 19:30 Uhr und es war klar, dass die Treckerfahrt auf Grund eines Zwischenfalls nicht stattfinden konnte. Kein Grund zur Sorge für uns – wir können am Donnerstag fahren und auf einen neuen Termin ausweichen. Da momentan das Lagerfeuerverbot herrscht, blieben wir nicht am Strand und machten uns für ein spätes Abendessen auf zur Unterkunft.

So entspannt, wie der Nachmittag startete, endete der Abend mit einer längeren Abendrunde, bei der gesungen wurde.

Die Jungs aus dem Leiterteam machten sich währenddessen aus dem Staub und schmückten das Zimmer der Küchenfeen mit gut 250 Luftballons und goldenen Rettungsdecken. Da war die Freude groß, als die zwei abends ins Bett gehen wollten.